2. Offenes Statusmeeting „Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen“

Einladung zum zweiten offenen Statusmeeting der BMBF-geförderten Projekte des Förderschwerpunkts „Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen“ am 25. Juni 2019 in Leipzig. Willkommen sind neben den direkten Projektbeteiligten auch interessierte Vertreter aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Forschung.

Im Rahmen des offenen Statusmeeting  stellen 13 BMBF-geförderte Projekte des Förderschwerpunktes „Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen“  ihre  Zwischen- und Abschlussergebnisse vor. Teilnehmer erwarten spannende Vorträge interessante Posterbeiträge und eindrucksvolle Demonstrationen.

Die Absicherung von Informations- und Kommunikationssystemen gegen IT-Angriffe und die Aufklärung von Sicherheitsvorfällen bzw. Angriffen sind im globalen Zeitalter entscheidende Faktoren dafür, dass Wirtschaft und Gesellschaft die Fortschritte und Chancen der Digitalisierung nutzen können.

Ein wichtiger Ansatz, IT-Angriffe frühzeitig abzuwehren, ist die Erkennung von außergewöhnlichem Verhalten und unerwarteter Kommunikation eines IT-Systems im Vergleich zum normalen Betriebszustand. Notwendig sind neue oder verbesserte präventive Verfahren zur Analyse von Anomalien, insbesondere im Hinblick auf Datenschutzkonformität, Zuverlässigkeit, Echtzeitfähigkeit und Ressourcenverbrauch.

Haben sich hingegen bereits Sicherheitsvorfälle wie IT-Einbrüche in Server und Netzwerke oder die Manipulation von Geschäftsdaten ereignet, ist es wichtig festzustellen, wer den Angriff durchführte und welcher Schaden dabei entstanden ist. Die IT-Forensik ist dabei als Prozess zu verstehen, in dem Verfahren zur Sicherung digitaler Spuren eingesetzt werden. Dabei kommt es wesentlich darauf an, Tatbestände durch eine geeignete Nachvollziehbarkeit gerichtsverwertbar dokumentieren zu können.

Anmeldung

 Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Registrierung unter: https://www.exploids.de/anmeldung-bmbf-statusmeeting

Weitere Informationen

Förderschwerpunkt „Erkennung und Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen“