IRLG

Labore für sichere und zuverlässige Kommunikation in der Industrie

Mensch und Roboter kooperieren im Labor.
Mensch und Roboter kooperieren im Labor.© iStock.com/Scharfsinn86

Motivation

Unter dem Stichwort Industrie 4.0 wird die Zukunft der industriellen Fertigung geplant. Die Fabrik der Zukunft zeichnet sich durch kürzere Entwicklungszyklen sowie höhere Produktindividualisierung aus und benötigt schnell rekonfigurierbare Produktionsressourcen. Für die Vernetzung von Maschinen und Anlagen werden Funklösungen daher immer interessanter, denn sie ermöglichen die nötige Flexibilität – zum Beispiel für eine einfache sensorische Überwachung einer vorausschauenden Wartung oder für neue Bedienmöglichkeiten im Rahmen von Mensch-Maschine-Interaktionen. Aufgrund der strengen Anforderungen im industriellen Sektor, vor allem im Hinblick auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Systeme, ist die Verbreitung von Funklösungen zurzeit allerdings noch gering.

Ziele und Vorgehen

Damit ein Unternehmen seine Produkte für eine digitale Zukunft rüsten kann, sind umfassende Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zur Realisierung sicherer Funkkommunikationstechnik zu lösen. Das erfordert interdisziplinäre Expertise und eine aufwendige wissenschaftliche Ausstattung. Die große Bandbreite an Lösungen und die Anforderungen für verschiedene Einsatzszenarien können besonders von kleinen und mittleren Unternehmen oft nicht überblickt werden. Das Industrial Radio Lab Germany (IRLG) wird daher Unternehmen bei der Forschung und Umsetzung unterstützen. Das IRLG ist als Verbund von vier verteilten Forschungs- und Entwicklungslaboren in Dresden, Kaiserslautern, Bremen und Magdeburg organisiert, die mit regionalen kleinen und mittleren Unternehmen vernetzt sind. Die regionalen Labore mit individueller Ausprägung stellen kooperierenden Unternehmen die nötigen Forschungskapazitäten wie etwa interdisziplinäre Expertise und Gerätetechnik zur Verfügung, entwickeln Innovationen, dienen als Schaufenster für sichere Funkkommunikationslösungen und fungieren als Mentorenplattform für Forschende.

Innovationen und Perspektiven

Durch die Unterstützung von Unternehmen soll mittelfristig der Einsatz innovativer Kommunikationstechnologien deutlich beschleunigt werden. Unternehmen in Deutschland können sich so einen nachhaltigen Technologievorsprung gegenüber der internationalen Konkurrenz erarbeiten.

Zuwendungsbescheide