DigiFit

Digitale Fitness für Bürgerinnen und Bürger − realistische Risikowahrnehmung, sichere Routinen

Frau macht Fitnessübungen vor dem PC
Bürgerinnen und Bürger sollen mit Schulungsangeboten fit für den Umgang mit Risiken in der digitalen Gesellschaft gemacht werden.© Adobe Stock / Halfpoint

Motivation

Die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft, die durch die Covid-19-Pandemie noch forciert wurde, führt dazu, dass viele Menschen berufliche und private Aktivitäten von Zuhause über das Internet erledigen. Oft verfügen sie nicht über das Wissen oder Know-how, um sich gegen Angriffe von Cyberkriminellen zu schützen. Die Risiken, die mit der Digitalisierung einhergehen, werden nicht realistisch eingeschätzt und die von Fachleuten empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen nur teilweise oder gar nicht befolgt. Es ist notwendig, Bürgerinnen und Bürger mit den entsprechenden Kompetenzen auszustatten, damit sie ihre Privatsphäre schützen und selbstbestimmt im Netz agieren können.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Vorhabens „Digitale Fitness für Bürgerinnen und Bürger – realistische Risikowahrnehmung, sichere Routinen“, DigiFit, ist es, ein neues Konzept zur Vermittlung von digitaler Kompetenz in den Themen IT-Sicherheit und Schutz der Privatsphäre zu entwickeln. Angestrebt wird eine Wende weg von den heute verbreiteten Security-Awareness-Kampagnen hin zu einer Kommunikation, die über eine Risikowahrnehmung hinausgeht und die Nutzerinnen und Nutzer bei der Entwicklung sicherer Routinen unterstützt. Die Forschenden entwickeln eine einfache IT-Sicherheits-Terminologie und pädagogisch-psychologische und kommunikationswissenschaftliche Maßnahmen, mit denen auf neue Art und Weise Grundwissen über Bedrohungen und sichere, digitale Verhaltensweisen vermittelt werden können. Die neuen Ansätze werden mit verschiedenen, altersgemischten Nutzergruppen evaluiert. Materialien und Verhaltenstrainings werden erstellt, die zielgruppenspezifisch über Gruppenschulungen und über Apps verbreitet werden, die analog zu Fitness- oder Meditations-Apps funktionieren. Durch Influencerinnen und Influencern sowie über Gruppen- und Online-Spiele werden die Inhalte in den sozialen Medien veröffentlicht.

Innovationen und Perspektiven

Das DigiFit-Vorhaben trägt dazu bei, die Kompetenz von Bürgerinnen und Bürgern im Umgang mit den digitalen Medien zu erhöhen. Die neuen, niedrigschwelligen, technischen Werkzeuge und Kommunikationsmaßnahmen sollen eine Wahrnehmungsänderung von Sicherheitsrisiken bei den Bürgerinnen und Bürgern anstoßen und so ein sicheres Verhalten im digitalen Raum ermöglichen. Neu ist der interdisziplinäre Einsatz einer technischen, kommunikativen und pädagogisch-psychologischen Herangehensweise. Die Wirksamkeit der Kommunikationsmaßnahmen sowie der Auswirkungen auf Wissen, Verständnis und Verhalten der Menschen wird systematisch und umfassend evaluiert. Die Ergebnisse der empirischen Evaluation können international wegweisend sein.